Veranstaltungen

JOMO #9 (14. September 2021) findet im Depot (Wien) statt, und wird über YouTube gestreamed (https://www.youtube.com/watch?v=IEfES7V5TFU)


Die Themen und Gäste sind:

19 Uhr: Wie sind Kunst und Prekariat verbunden?
Andreas Streinzer, Kultur- und Sozialanthropologe, Wien / Frankfurt / St. Gallen:

Andreas Streinzer forscht und lehrt am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main und der Universität St. Gallen. Seine Forschung ist daran interessiert, wie Austerität, Wirtschaftskrise, und Prekarisierung Lebensweisen verändern. So untersuchte er in seinem Dissertationsprojekt die Veränderungen von Arbeitsweisen und Lebenseinstellungen griechischer Mittelschichten. Aktuell forscht er in einem Kollektiv über Leben und Arbeit während der Pandemie in Deutschland und in einem Forschungsprojekt über Fragen von Verteilungsgerechtigkeit in Österreich. Er ist Mitglied alternativer Hochschulgewerkschaften und an der Organisation prekärer Beschäftigter in den Kultur- und Sozialwissenschaften beteiligt.



20 Uhr: Was gehört bei nachhaltigem Kunstkauf beachtet?
Sascha Worrich, Galerie-Manager, Wienerroither und Kohlbacher, Wien:

Sascha Worrich ist Marketingexperte und arbeitet seit 2017 als Galeriemanager bei Wienerroither & Kohlbacher, einer Wiener Galerie mit Fokus auf die Klassische Moderne, deutschen Expressionismus sowie den Wiener Aktionismus. In seinem Kunstblog (artvise.me) teilt er seine Erfahrungen aus dem Galeriebereich und gibt interessante Einblicke in den Kunstmarkt. Als Mitgründer von “Kunstblick – Der Podcast rund ums Sammeln“, trifft er regelmäßig Sammler:innen und unterhält sich mit ihnen über deren Leidenschaft zur Kunst, ihre Erfahrungen in der Kunstwelt sowie die spannendsten Neuentdeckungen
Ursprünglich stammt der gelernte Betriebswirt aus Deutschland. Vor seiner Tätigkeit bei Wienerroither & Kohlbacher arbeitete er u.a. im Automobilbereich, im Management Consulting sowie als Head of Marketing bei verschiedenen Start-Ups in Wien